m & e Produkte

In Deutschland sind ca. 10-20% aller Schulkinder und Jugendlichen übergewichtig. Es ist zu beobachten, daß das Ausmaß von Übergewicht und Adipositas und damit die Anzahl extrem Adipöser deutlich ansteigt. Die Ursachen hierfür sind vielfältig und bestehen oft in den sich verändernden Lebensbedingungen wie übermäßige Zufuhr von kalorien- und fettreicher Nahrung und körperliche Inaktivität, die auf Basis der genetischen Veranlagung wirksam werden können.


move & eat & more® als Präventionsprogramm



Das Präventionsprogramm orientiert sich an dem Leitfaden Prävention
und umfasst die Bausteine eat für Ernährung und Kochen, move für Bewegung und Sport und optional more für die psychologische Begleitung.
Das Schaubild zeigt die Möglichkeiten in der Kombination der Beratung der betroffenen Kinder und Jugendlichen und Familien.
Die Dauer liegt zwischen 3-6 Monaten und die Module können isoliert oder kombiniert angeboten werden. Es wäre ratsam, den ganzheitlichen Charakter des Programmes zu nutzen. Der Ernährungsbaustein besteht aus Beratungseinheiten für die Kinder/Jugendlichen, einem Kochnachmittag und Elternabenden. Die Bewegung findet regelmäßig statt und leitet in ein Sportangebot im Umfeld über. Die psychologischen Sitzungen dienen zur Analyse der Ursachen und der aktuellen Lebenssituation, zur Motivation der Familien und für eine mögliche Krisenintervention.
Das Präventions-Programm entspricht den Leitzielen und den Qualitätskriterien der Adipositas-Gesellschaft (AGA–Leitlinien), der Fachgesellschaften und der Krankenkassen.


move & eat & more® als Schulungsprogramm in der Rehabilitation
Das Behandlungsprogramm ist ein interdisziplinäres Schulungsprogramm für übergewichtige und adipöse Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Das einjährige Programm für die Kinder und ihre Eltern bietet eine Kombination aus Ernährung und Kochen, Bewegung und Sport, dem psychologischen Training und der medizinischen Beratung in enger Zusammenarbeit mit den niedergelassen Kinder- und Jugendärzten. Das Programm zeichnet sich durch die enge Einbindung der Familien bzw. des sozialen Umfeldes aus.
Es ist vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherer Hamburg als positiv begutachtet worden. Die Krankenkassen bezuschussen die ambulant rehabilitative Maßnahme. Das Schulungsprogramm wird seit Jahren durchgeführt, und der Erfahrungspool ist mittlerweile ausreichend groß, um das Programm multizentriert in Deutschland anbieten zu können. move & eat & more wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften unter der Leitung von Herrn Prof. Joachim Westenhöfer randomisiert evaluiert.
Das Schulungsprogramm wird in Krankenhäusern, Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen und Familienbildungsstätten durchgeführt.
(s.a. Programminformationen)


Stationäres Behandlungskonzept mit Nachbehandlung
Dieses ist attraktiv für speziell ausgerichtete Kliniken, die Kuren für Kinder und Jugendliche unterschiedlichster Art anbieten. move & eat & more stellt für Kliniken mit einer stationären Behandlung von adipösen Kindern und Jugendlichen eine Ergänzung im ambulanten Bereich dar. Es werden Bausteine aus dem Gesamtprogramm move & eat & more zielgerecht herausgelöst und eingesetzt. Eine sinnvolle Nachsorge kann somit den Familien gewährleistet werden.


Integrierte Versorgung
Die integrierte Versorgung ist eine hoch attraktive Verknüpfung aller beteiligten Beratungs- bzw. Behandlungsinstitutionen.  Das Netzwerk dient der optimalen Versorgung des Kranken, der Vernetzung untereinander und der Kostendämpfung. m & e integriert die unterschiedlichen Beratungsinhalte Medizin, Psychologie, Ernährung und Bewegung im Kontakt mit den niedergelassenen Ärzten, Fachberater und die stationären Einrichtungen.


Das Individuelle Training
Nicht jede ratsuchende Familie möchte oder kann in einer Gruppe ihr Ziel verwirklichen. Die individuelle Beratung und das Training greift die Inhalte, Probleme und Veränderungswünsche des Einzelnen auf und erarbeitet gemeinsam ressourcenorientiert einen Lösungsweg. Dieser wird erprobt und immer wieder nachgebessert, bis das Ziel erreicht ist. Eine Nachbetreuung ist jederzeit möglich. Das individuelle Training ist in seiner Gestaltung für diejenigen hochattraktiv, die frei sein wollen in ihrer persönlichen Zeitgestaltung, des weiteren für diejenigen mit sehr speziellen Themen.